Theater & Performances

Amanda Babaei Vieira - "Jörg Pilawa / H.P. Lovecraft"

Angela Schubot/Jared Gradinger

Schubot/Gradinger adaptieren ihre Arbeit "Yew" auf der Fusion in ein Outdoor-Setting. YEW” (deutsch: Eibe) ist keine konventionelle Choreografie, vielmehr entfaltet sich eine experimentelle Vorstellung voller intensiver Begegnungen mit einer pflanzlichen Natur. In Zusammenarbeit mit den Pflanzen und Soundgärtner Stefan Rusconi entwickeln beide Künstler einen Soundgarden, in welchem die Bioemissionen der Pflanzen life in Musik übersetzt werden. Von und mit Beifuss, Brennnessel, Buche, Eibe, Eiche, Echivarea , Farn, Gradinger, Klee, Moos, Rusconi, Schubot. Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowei den Kultur- und Kunstministerien der Länder.

Homepage

Anna Kuch - "Würstchen der Wahrheit"

Ein Manifest für die Wachheit. Durch eine rohe, gleichzeitig poetische und ehrliche Sprache baut Anna Kuch auf den ersten Blick absurde Bilder, die sich im Laufe des Spiels als lebendige Metaphern dem Zuschauer öffnen. Sie verbindet Theater, Tanz, eigen kreierte Figuren und Live-Musik. Was machen mit dem Wissen, das immer mehr, immer schneller geteilt wird? Dem Wissen von Menschenhandel, Armut, Leid, Unterdrückung, Religionskonflikten, illegalem Waffenhandel, ... Mit dem Wissen der Willkür des Tötens. Was ist es, dieses Wissen, das so hoch gepriesen wird? Ist es Sicherheit, nach der wir so dürsten? Ist es etwa Glück? Ist es Wahrheit? Wird es zu Glauben? Das Monopol der Wahrheit, das bei der Macht liegt, sagt uns schön, was wir wissen sollen. Sie schmeissen mit Dogmen nur so um sich. Speisen uns mit zarten Würstchen ab. Nur wenn du Wahrheit verlangst, wie du Luft verlangst, wirst du wissen was Wahrheit ist. Getrieben von einer Sehnsucht nach Wahrheit, doch es gibt nur Würstchen. (Und es gibt kein Ziel. Und es gibt es doch.)

CARE CONFUSION COLLECTIVE - "Was ist das Gegenteil von Hausarbeit?"

Das Verhältnis von Zeit-für-Hausarbeit und Zeit-frei-von-Hausarbeit muß sofort umgestürzt werden“ – Mariarosa Dalla Costa Wir wollen sprechen über etwas Unsichtbares. Über Hausarbeit. „Aber ihr seid doch gar keine Hausfrauen!“ wird uns oft gesagt. Eben. Hausarbeit ist so unsichtbar, dass man sie uns nicht einmal ansieht. Hausarbeit ist so unsexy, dass eine Performance über Hausarbeit nur richtig langweilig werden kann. Hausarbeit ist so langweilig, dass die einzige Lösung scheint, sich in den Staubsauger hinein zu versetzen. Hausarbeit ist Arbeit, deswegen fordern wir einen Lohn für Hausarbeit. Wir fordern einen Lohn gegen die Hausarbeit. Einen Lohn der so hoch ist, dass er die Lohnarbeit sprengt. Denn Hausarbeit ist Arbeit und Arbeit bleibt immer Arbeit. Einen Generalstreik gibt es nur wenn die Hausarbeit verweigert wird!

Cia. Maduixa - Mulïer

Maduixa erforscht die weibliche Identität. Dabei lotet sie, voll Rhythmik und Poesie ihre physikalischen Grenzen aus und kreiert ein ästhetisch dichtes und emotional packendes Tanzstück. Das preisgekrönte Stück Mulïer ist eine auf Stelzen getanzte Hommage an alle Frauen, die dafür kämpfen, ihre wildesten Seiten zeigen zu dürfen. Von & mit: Roser de Castro, Ana Lola Cosin, Mamen García, Esther Latorre, Lara Llávata, Paula Llorens, Loles Peris, Joan Miquel Reig, Emma Romeu, Andrés Roses, Damián Sánchez, Sergi Sanjuan, Joan Santacreu, Juan G. Sanz, Laia Sorribes, Melisa Usina, Susanna Vitoria.

Homepage

Cointreau on Ice

hat sich aus dem Bedürfnis heraus gegründet, in kollektiver Arbeitsweise experimentelle Dragshows zu entwickeln, die einer Öffentlichkeit queere Lebensrealitäten vermitteln und für die Performer*innen Subversion und Selbstermächtigungsgesten darstellen. COI ist ein Team interdisziplinär arbeitender Künstler*innen aus Hamburg, Wien, Zürich und Berlin. In regelmäßigen Abständen inszenieren sie Shows die in Clubs oder auf Festivals stattfinden. Diese Performances bestehen aus technoid-konzertanten aber auch textlastigen Einzelauftritten und Gruppen-Choreografien in einer collagehaften Abfolge.

Homepage

Das Gute Leben

Ob Trump, Flüchtlinge, die AFD oder die Islamisierung des Abendlandes, an Feindbildern scheint es nicht zu mangeln. Aber wie stellen wir uns ein gutes Leben vor? DAS GUTE LEBEN berichtet von Begegnungen, dokumentiert individuelle Antworten, Lebenskonzepte und Träume.

Homepage

Das Vollplaybacktheater

20 Jahre Begeisterung. Der Zelt ist voll, das Publikum gespannt: Was gleich auf der Hörspielkassette geschehen wird, eigentlich weiß man es schon längst. Dennoch hat keiner eine Ahnung, was für eine Pointe dazu auf der Bühne gezündet wird. Das Spiel mit der (und gegen die) Erwartung beherrschen die sechs Protagonisten des Vollplayback-Spektakels perfekt, die Fans lieben sie dafür. Zack, Punchline, überraschender Twist – Begeisterung! Im Mittelpunkt steht eine der allerschönsten Detektiv-Folgen überhaupt »Die drei ??? und das Gespensterschloss«. Was Justus Jonas und seine beiden best friends forever dort für gruselige Momente erleben, hat der Eine oder die Andere vielleicht sogar noch im Ohr. Aber das Schöne ist eben: Selbst wenn man weit ab von textsicher sein sollte, beim VPT findet man sich locker zurecht, wenn ein 40-minütiges Hörspiel zu einem zweistündigem Spektakel anschwillt.

Homepage

Der Chor - "Ein Chor zerträumt sich als Individuum"

Da ist der Chor. Er ist viele tausend Jahre alt und legendär - immerhin hat er einst das Theater erfunden. Davon erzählt er und von der neuen Idee, die sich vor kurzem in seinem kollektiven Gedächtnis entzündet hat: Er will sich als Selbst begreifen. Also streckt er die Glieder, betritt die Bühne - und greift um sich. Man darf gespannt sein, ob es eine Antwort geben wird auf die uralte Frage: kann man chorisch improvisieren?

DIE GRÄFIN - "Life is a broken Horse"

Die Gräfin, Stuttgarts kettenrauchende Kult-Oma - Koryphäe lebensverneinender Themenfelder wie Sex, Kulturbetrieb oder Ursula Von der Leyen – bricht auf in neue Gefilde: Von der Bild-Zeitung geadelt und kürzlich von ihrer Melbourne-Tournee heimgekehrt ist die Gräfin der staubigen Theaterbühnen überdrüssig und möchte zurück ins wahre Leben - zurück in den Club. Stand bisher das gesprochene Wort im Vordergrund greift die Gräfin nun selbst zum Mikrophon, spuckt mit ihrer samtigen Walnussstimme leidenschaftlich desillusioniert Horror in die Ohren der Zuschauer und treibt als Frontfrau ihrer Band (Electric Organ, SuperSad Akkordeon, Elektric Sycamorebass, Steelplates, Irontube and Drummmaker 32P and more) das eigene Musikprojekt voran.

Homepage

Frantics - Last

In verschiedenen Spielanordnungen untersucht das Urban-Dance-Kollektiv Frantics Dance Company die widersprüchlichen Phänomene von Zeit. Sie lassen sie kollabieren und einfrieren, dehnen und beschleunigen sie, springen zurück und nach vorne. Wie einen verschwommenen Film sehen sie sich ihre Erinnerungen an und gleichen sie mit realen Ereignissen ab. In einer energetischen Explosion brechen sie aus der Monotonie der Wiederholung aus! Seit 2013 arbeiten Carlos Aller, Eva Georgitsopoulou, Marco Di Nardo, Diego De La Rosa und Juan Tirado als Kollektiv FRANTICS DANCE COMPANYund verbinden Bboying, Akrobatik, experimentellen Hip Hop und Martial Arts mit zeitgenössischem Tanz.

Homepage

Frei-Spieler-Kollektiv - Exit_Kuckucksnest

John Stiller entwickelt zu Forschungszwecken das Computerprogramm „Simulacron“. Um gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungsprozesse realistisch vorherzusagen, erzeugt er eine künstliche Miniaturwelt, die von autonomen Individuen bevölkert wird. Überrascht von der Natürlichkeit seiner virtuellen Realität und der Selbstständigkeit seiner künstlichen Intelligenzen beginnt er an der Echtheit seiner eigenen Welt zu zweifeln. Was ist real? Woher kommen die Gedanken in meinem Kopf? Und vielleicht sind auch meine Sinneseindrücke nur das Produkt einer Computersimulation? „Die da oben“ scheinen ihn von nun an zu beobachten und all seine Schritte zu verfolgen, denn er kennt die Wahrheit und stellt daher eine Bedrohung für das ganze System dar. Aus Angst davor, dass seine Welt abgeschaltet wird, versucht er verzweifelt den Ausgang des Systems zu finden.

Homepage

Joachim Hamster Damm

Der 21-jährige Soldat Johnny zieht freiwillig für die USA in den ersten Weltkrieg. Bei seinem ersten Einsatz wird er schwer verletzt. Er verliert seine Hör, Sprach- und Sehfähigkeit, ist aber bei vollem Bewusstsein. Im Lazarett dient sein Körper als Forschungsobjekt. Johnny bleibt nur der innere Monolog aus Erinnerungen an seine Kindheit und Jugend. Ein Antikriegsstück mit Figuren und animierten Zeichnungen. Textfassung, Spiel, Szenografie: Joachim Hamster Damm • Regie: Joachim Hamster Damm, Steffi Kühnert • Musik: Frontklang • Aufführungsrechte: Kensington Publishing Corp. New York

Homepage

Manufaktor

Im Jahr 2084 herrscht Krieg zwischen Mensch und Maschine. Chipetto, ein kauziger Wissenschaftler forschte an künstlicher Intelligenz, bis seine Daten von der Waffenindustrie geklaut und für Kriegsmaschinen missbraucht werden. Es dauert keine zwanzig Monate bis diese Kampfroboter sich gegen ihre Schöpfer auflehnen und die Spaltung der Welt in Mensch und Maschine seinen Lauf nimmt. Chipetto erschüttert von Selbstzweifeln, gibt seine Suche nach dem Guten in der Maschine nicht auf und setzt einen besonderen Chip in einen kleinen Roboter. Es entsteht eine neue Lebensform, die keiner Norm entspricht, weder auf Seiten der Menschen, noch auf Seiten der Maschinen. Denn Pinocchio 2.0 entwickelt die Eigenschaft der Empathie, die bisher nur den Menschen zu eigen war. In einer dystopischen Abenteuerreise für Kinder ab 8 Jahren über künstliche Intelligenz, Robotik und Menschsein wird Pinocchio 2.0 zum Hoffnungsträger des Friedens.

Homepage

Maraña

Maraña is a aesthetic experience. It’s an installation completely knitted with wool. It takes the place where is installed, and transforms it in to a living space where the colours, materials, sensations, sound and emerging creatures take the public into a world without references. A place where thru abstraction we connect with the very basic shapes of the human subconsciousness. Nowadays this visual theatre company is based in Berlin and is a mix of chilean, cuban and german artists.

Homepage

Max Pross - "Liebhaberinnen"

ein Textkonzert Jelinekfluten verknoten sich mit digitalen wie analogen Klang- und Geräuschwelten, die im Überfluss überfordern und in der Vereinzelung durch die Leere geistern. Ein Versuch über Geschichten und ihr klanglicher Kosmos, über die Verbindung von Sprache und Musik, die sich als Protagonist / Antagonist miteinander verweben.

Mennerdy - Möchten Sie diese 404 Dateien unwiderruflich löschen?

Dein Leben steckt in den Tagebücher, die du geschrieben hast, in der Plattensammlung deiner Eltern, den Videos auf denen du laufen lernst und den Urlaubsfotos, die nun auf der Festplatte vergammeln. Wenn du nicht mehr bist, so bleibst du lebendig - in den Datenträgern, die dich begleiteten. Wir zerstören sie... und singen.

Homepage

Nils Kretschmer_David Vormweg

UNENDLICH LUFT Eine Fabel auf das Leben, damit es nicht so weh tut Zwei Jungs, die jetzt Männer sind. Zwei Männer, die Jungs bleiben und die Sehnsucht, einmal Prinz zu sein. „Unendlich Luft“ ist das erste, preisgekrönte Stück des Newcomer-Duos Nils Kretschmer und David Vormweg. Die beiden Absolventen der Folkwang Universität der Künste sprengen mit ihrem Debüt die Grenzen des herkömmlichen Theaters. „Unendlich Luft“ ist eine Hommage an das Leben selbst und den Mut, das Unerwartete zu wagen. Vier Geschichten, zwei Songs, eine Flüchtlingskrise, 37 unglückliche Verliebtheiten und am Ende die Gewissheit: Nichts ist besser als Jetzt. Nils und David nehmen ihr Publikum mit auf eine urkomische Reise mit zahlreichen Figuren, Geschichten und Kostümen, und stecken es an mit all ihrer Leichtigkeit, ihrem Elan und ihrem Mut. Was übrig bleibt, ist ein unbestimmtes Wissen davon, dass Alles möglich ist.

Nö Theater

Inside AfD Herbst 2017. Irgendwo in Deutschland. Die führenden Köpfe der AfD träumen von der parlamentarischen Machtübernahme und dem schleichenden Sieg im Kampf um die Deutungshoheit von Begrifflichkeiten. Doch dann kommt alles ganz anders. Ihr Visionär und Hauptredner ist plötzlich verschwunden und an seiner Stelle betritt ein afrikanisches Chamäleon die politische Bühne. Die zunächst als Krise wahrgenommene Situation entpuppt sich für die AfD als große Chance sich tief in der Gesellschaft zu verankern. Ein moderner Barbarossa-Mythos entsteht. Doch die Rechnung wurde ohne das Chamäleon gemacht… Nach monatelanger Recherche erforscht das nö theater in „Inside AfD“ die Strategien und Mechanismen der Zeitgeistpartei. Gleichzeitig werden Fragen nach einem wirkungsvollen Umgang und der unfreiwilligen Instrumentalisierung durch die AfD gestellt. Das nö theater wendet sich in „Inside AfD“ vom klassischen Dokumentartheater ab und sucht Antworten in einer lyrischen Entzauberung. Entstanden ist eine symbolische und sprachliche Achterbahnfahrt durch die BRD im postfaktischen Zeitalter.

Homepage

Peer Gahmert Tim Gerhards

Eine herzzerreißende Liebesgeschichte voller Tiefpunkte, Niederschläge, einem schönen Happyend – und sehr guter Musik! Erlebe die Nutzungsbedingungen von facebook inkl. der Datenrichtlinie und der Cookierichtlinie und viele weitere sagenumwobene und größtenteils unbekannte Bestandteile der Vereinbarung zwischen dir (auch, wenn du kein facebooknutzer bist) und facebook ireland limited auf der Bühne! Ein Stück von Peer Gahmert & Tm Gerhards. Songs von Dan Eckert (Musik) & Philipp Feldhusen (Texte) Mit Ludmilla Euler, Mateng Pollkläsener, Lena Neckel & Damiaan Veens Kaum jemand kennt dieses mythische Machwerk, nur wenige haben sich an dieses legendäre Stück Gegenwartsliteratur gewagt. Aber warum sollten die AGB von Facebook nur etwas für einen kleinen elitären Kreis von Datenschützern, Anwälten und Liebhabern juristischer Fließtexte sein? Wo doch so viel darin steht, das alle angeht, die sich im Internet bewegen? Mit Hilfe des Musicals als das im Unterhaltungsspektrum am weitesten vom juristischen Fließtext entfernte Genre machen wir die AGB endlich für alle erlebbar! Sechs lange, entbehrungsreiche Jahre lang hat die junge Autorin an dem epochalen Werk „Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Facebook inkl. Datenrichtlinie und Cookierichtline“ geschrieben. Nun will sich kein Verlag finden, der das Buch auf den Markt bringt: angeblich ist es „unlesbar und interessiert niemanden“. Unbeirrt versucht unsere Heldin, ihr Werk unters Volk zu bringen und gleitet dabei in Alkohol, Drogen und Prostitution ab… nicht ahnend, dass zeitgleich ein unbekannter Informatiker hartnäckig an einem sozialen Netzwerk arbeitet – alles, was er nun noch braucht, ist ein griffiger, zukunftsträchtiger Name und ein ausschweifendes erklärendes Beiwerk. Da fällt ihm das Manuskript zu „Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Facebook inkl. Datenrichtlinie und Cookierichtline“ in die Hände. Ob die Geschichte für beide gut ausgeht? Mehr unter www.facebook-agb-das-musical.de

Homepage

Siegfried und Joy

Ein Raunen geht durch die Menge, Discokugeln drehen durch. Wer braucht schon Las Vegas, wenn Siegfried D‘Amour und the Great Joy Leslie in Deine Stadt kommen. Die Superstars am Zauberhimmel! Ob skeptische Hochkulturliebhaber oder argwöhnische Hipster: Keiner kann sich dem Humor dieser bezaubernden Männer entziehen. Siegfried & Joy verführen Dich mit den Reizen von schillernder Disco-Magie. Hier werden alle Klischees über Zaubershows zunichte gemacht und sämtliche Zauber-Skeptiker abgeholt.

Homepage

Stadttheaterdiven (& friends) - "Mein Text ist besser als deiner."

Ein buntes Kaleidoskop exquisiter Lesungen – „Mein Text ist besser als deiner.“ So kommen angekommene Schauspieler*innen an, steigen aus ihren Stadttheaterluftschlössern hinab oder hinauf. Weil sie richtig Bock hatten und die Liebe im Bauch. Mit ihren Lieblingstexten im Gepäck streuen sie am Samstagabend eine große Tüte buntesten Lesungskonfettis in den Schuhkarton und sich um die Ohren.

Twisted Fairground

Vegeta Wireless - "nice try / aus grauer Städte Mauern"

Entstehung und Niedergang einer Subkultur. Was folgt der Avantgarde? Wie werden Formen zu Hüllen? Wieso geht Widerstand in Verwertung auf? Die Performance „nice try / aus grauer Städte Mauern“ zeichnet Entstehung und anschließende Einhegung einer Subkultur in die Strukturen einer Mehrheitsgesellschaft nach. In Auseinandersetzung mit akustischen und visuellen Codes der neuen Deutschen Welle* lotet das Performance Duo das Spannungsfeld zwischen Untergrund und Mainstream, Populärkultur und Politik, zwischen entkernter Ästhetik und ästhetischer Kritik aus. Sound und Videoarbeiten verbinden sich mit einer Materialschlacht, in deren Zentrum die Frage steht, wie es so widerstandslos zur Domestizierung einer einst wiederständigen Bewegung kam. *Die Neue Deutsche Welle gilt als die erste authentische Jugendsubkultur im deutschsprachigen Raum. Was Ende der 70er Jahre als subversive Untergrundbewegung begonnen hat, tönt nur wenige Jahre später als harmlose Gefälligkeitsmusik aus dem Radio.